💥 -40% auf die gesamte Website mit dem Code HAPPY5 📢🛒

Bestellungen für Europa 👉 www.swissbotanic.eu

Swissbotanic-Express
Kostenlose und diskrete Expresslieferung. Vor 16 Uhr bestellt = am nächsten Tag geliefert!

Hilft CBD gegen Migräne?

Migräne ist unangenehm und betrifft leider nicht gerade wenige Menschen. Die anfallsartigen Kopfschmerzen gehen oft mit Übelkeit und Erbrechen einher und schränken Betroffene stark in ihrer Lebensqualität ein. Verantwortlich für die Migräneattacken sind meistens ein stressiger Alltag, zu viel oder zu wenig Schlaf, oder generell eine ungeregelte Lebensweise. Ein wirksames Mittel zur Behandlung von Migräne und zur Linderung der Symptome ist gefragt wie nie. Pflanzliche Mittel können unterstützend zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt werden. Cannabinoide lindern die üblen Beschwerden und daher soll auch CBD gegen Migräne helfen.

111159525 m-cbd-suisse

Was ist Migräne?

Bei Migräne handelt sich um eine Erkrankung des Gehirns, die zwar nicht heilbar, aber als gut zu behandeln gilt. Ein Migräneanfall äussert sich durch plötzliche und starke Kopfschmerzen, vor allem im Bereich der Stirn, Augen und Schläfen. Übelkeit und Erbrechen sind häufige Begleitsymptome. Zudem leiden viele Personen mit Migräne unter Lärm- und Lichtempfindlichkeit. Meistens kündigt sich Migränekopfschmerz bereits durch bestimmte Vorboten an. Hierzu zählen beispielsweise Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsprobleme oder Heisshunger. Migräne kann mit oder ohne Aura auftreten, bei letzterer kann es zusätzlich Sehproblemen, wie Flimmersehen kommen. Es gibt jedoch Hoffnung: Öle mit CBD gegen Migräne und Übelkeit sollen die Symptome sanft lindern.

Wer leidet besonders häufig unter Migräne?

Bei Frauen tritt Migräne häufiger auf als bei Männern. Sogar Kinder können schon unter Migräne leiden, besonders oft treten Migräneattacken aber zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr auf. Nicht selten sind mehrere Familienmitglieder betroffen, da Migräne genetisch veranlagt ist. Manchmal begleitet die Erkrankung die Betroffenen ein Leben lang. Umso wichtiger ist es, dass sie die Symptome lindern können und wieder an Lebensqualität zurückgewinnen. Sanfte Linderung soll CBD gegen Migräne und Kopfschmerzen verschaffen. Denn der Pflanzenstoff lindert Schmerzen und Krämpfe und kann zudem entzündungshemmend wirken.

Kann CBD gegen Migräne helfen?

US-Wissenschaftler untersuchen schon länger die Effekte der Hanfpflanze auf die Gesundheit des Menschen. Studien konnten positive Wirkungen von Cannabinoiden, wie CBD und THC bei Schmerzen bestätigen. Nicht ohne Grund wird medizinischer Cannabis daher schon länger bei chronischen Schmerzen erfolgreich angewandt. Man geht davon aus, dass CBD gegen Migräne und Kopfschmerzen daher ebenfalls wirksam sein kann und die lästigen Symptome lindern soll. Viele Nutzer bestätigen die positiven Effekte.

155658380 m-cbd-suisse

CBD gegen Migräne – was sind die Auslöser?

Für Migräneanfälle können unterschiedliche Ursachen verantwortlich sein. Besonders häufige Auslöser sind allerdings Lärm und grelles Licht, sowie Stress und Übermüdung. Auch Wetterumschwünge und Saunabesuche können die unangenehmen Symptome auslösen. CBD gegen Migräne kann Abhilfe schaffen. Das Cannabinoid soll aber nicht nur den Kopfschmerz lindern, sondern auch den bei Migräne typischen Begleitsymptomen Übelkeit und Erbrechen unterstützend wirken.

Welche Rolle spielt Serotonin bei Migräne?

Serotonin ist ein Neurotransmitter, der in unserem Nervensystem, Blut, Herz-Kreislaufsystem und im Darm vorkommt. Das Hormon ist auch als Glückshormon bekannt ist. Für Ausgeglichenheit und innere Ruhe benötigen wir einen optimalen Serotoninspiegel. Schlafmangel, ein unregelmässiger Tagesablauf, Hormonveränderung und Stress, aber auch Wetter- und Höhenveränderung, starke Reize und Emotionen können den Serotoninspiegel verändern und Migräne auslösen. CBD soll den Serotoninspiegel erhöhen und ist auf jeden Fall einen Versuch wert, die lästigen Beschwerden der Migräne zu bekämpfen.

CBD gegen Migräne – sanfte Öle und Blüten

CBD gegen Migräne ist vor allem als Öl beliebt, da die Darreichungsform leicht zu dosieren ist. Das Öl eignet sich auch für unterwegs und kann ohne Wasser eingenommen werden. Ein Tee mit CBD-Blüten ist ebenfalls gut geeignet, um die Beschwerden sanft zu lindern. CBD-Blüten können zwar auch in der Zigarette geraucht werden, als geeignetere Alternative gilt jedoch das Verdampfen im Vaporizer, da Rauchen die Lungen belastet. Generell empfiehlt sich bei CBD gegen Migräne jedoch die Anwendung durch Öl, da ein exaktes Dosieren möglich ist.

Der Inhalt unserer Website dient nur zu Informationszwecken. Es ist nicht beabsichtigt, medizinische Ratschläge zu erteilen. Es wird empfohlen, dass Sie einen Facharzt (Hausarzt) konsultieren, bevor Sie ein auf unserer Website vorgestelltes CBD-Produkt konsumieren.

21 Juni 2022

Für die meisten Menschen bedeuten die Begriffe CBD, Hanf, Cannabispflanze oder Hanföl alle das gleiche....

21 Juni 2022

Immer mehr Menschen leiden unter chronischen Beschwerden. Und immer häufiger steht die Frage im Raum,...

19 Mai 2022

Unser Alltag wird zunehmend anstrengender und stressiger. Zahlreiche Termine, andauernde Erreichbarkeit, Leistungsdruck, Zeitmangel und Lärm...